Sensationeller Streckenrekord von Newcomer Yannic Corinth

0

1.100 ambitionierte Starter gingen am Sonntag, den 2. August 2015, an den Start der fünften Auflage des ARLBERG Giros in St. Anton am Arlberg. Den Fight um den Sieg konnte der Newcomer Yannic Corinth (KED Stevens Team) für sich entscheiden, der noch dazu einen neuen Streckenrekord aufstellte.

Aufgrund der Sperre des Arlbergtunnels fand das Rennen in diesem Jahr wieder an einem Sonntag statt. Als der Startschuss pünktlich um 6 Uhr morgens fiel, wurde von den TeilnehmerInnen der fünften Auflage sportliche Höchstleistung zur frühen Morgenstunde abverlangt. Schon nach kurzer Zeit hatten die ersten Rennradfahrer den Arlbergpass (1.804 Meter) überquert. Die rasante Abfahrt hinunter nach Bludenz brachte den Fahrern nur wenig Zeit, um den angestrengten Beinen eine Pause zu gönnen. Neben Ausdauer und Kraft forderte der Regen vor allem auch höchste Konzentration auf der gesamten Strecke.


Weiterführende Links für Presse- und Medienvertreter:

  • www.stantonamarlberg.com

Kommentieren Sie den Artikel

zwei + 1 =