Die Vernissage „Wir (v)erschließen“ im Kunstraum Pettneu

0

Ein Statement setzt die Ausstellung „Wir (v)erschließen“, die in gegenständlicher Form gesellschaftskritische und aktuelle Themen aufgreift, den Blickwinkel dazu erweitert und zum Nachdenken animiert. „Wir erschließen“ ist dabei eine von insgesamt zwei Installationen des Künstlerduos Dietmar und Ursula Tiefengraber aus Wildermieming und demonstriert den teils oberflächlichen Umgang mit Ressourcen. „Wir verschließen“ als zweiter Themenschwerpunkt, schildert den Umgang bzw. die Wahrnehmung der Menschen mit aktuellen, humanitären Katastrophen. Beide Thematiken wurden auch musikalisch durch die Band „Stabile Seitenlage“ aufgegriffen und in tiefgründige Eigenkompositionen verpackt.


Weiterführende Links für Presse- und Medienvertreter:

  • www.stantonamarlberg.com

Kommentieren Sie den Artikel

4 + vier =