St. Anton am Arlberg bei der Ski-WM in St. Moritz

0

Während Athleten bei der Weltmeisterschaft in St. Moritz um begehrte Edelmetalle kämpfen, öffnet im Schweizer Nobelskiort zeitgleich der TirolBerg seine Pforten.
Der 8. Februar stand im Zeichen der Tourismusregion St. Anton am Arlberg und widmete sich thematisch der Entwicklung St. Antons von der Wiege des alpinen Skilaufs zur Tourismusmetropole.
Der TirolBerg hat sich längst zu einem fixen Bestandteil einer jeden Weltmeisterschaft etabliert.
Gefeiert haben neben zahlreichen Ehrengästen aus Gesellschaft und Politik auch Sportgrößen und der frischgekürte kanadische Weltmeister.
Auch wenn es beim Herren Super G am 8. Februar keinen rot-weiß-roten Sieg gab, tat dies der Stimmung im TirolBerg keinen Abbruch.


Weiterführende Links für Presse- und Medienvertreter:

  • www.stantonamarlberg.com

Kommentieren Sie den Artikel

3 − zwei =