RIETZ: KTM KINI ALPENCUP VERSPRICHT MOTOCROSS-ACTION VOM FEINSTEN

0
Motocross-Action vom Feinsten erwartet die Besucher am 2./3. September in Rietz. Bildnachweis: MSC Rietz (Abdruck honorarfrei)

Von 2. bis 3. September 2017 steigt mit dem KTM KINI Alpencup ein weiteres Motocross-Highlight im Tiroler Oberland. Dieses Heimrennen lassen sich auch die Cracks des austragenden Vereins MSC Rietz nicht entgehen.

Auch der Nachwuchs zeigt am 2./3. September in Rietz sein Können. Die jüngsten Teilnehmer sind zwischen fünf und acht Jahre alt. Bildnachweis: MSC Rietz /Ossi Trenkwalder (Abdruck honorarfrei)
Auch der Nachwuchs zeigt am 2./3. September in Rietz sein Können. Die jüngsten Teilnehmer sind zwischen fünf und acht Jahre alt.
Bildnachweis: MSC Rietz /Ossi Trenkwalder (Abdruck honorarfrei)

Die Sommerpause an der spektakulären MX-Strecke in Rietz ist zu Ende: Kindertraining, Österreichische Staatsmeisterschaft (ÖM) und der Mopedmarathon standen heuer bereits auf der Veranstaltungsliste des Motorsportclubs. Nun rollt Anfang September der KTM KINI Alpencup in der Arena ein. Als eine der stärksten MX-Amateurserien überhaupt, mit ca. 400 Startern aus Österreich, Deutschland und Italien, garantiert der Bewerb zwei spannende Renntage. Neben den gestählten Motocrossern der Klassen MX2 und MX Open freut sich die nächste Generation ebenso auf ihren Auftritt: die Kids der Klassen 50 und 65 ccm, die Nachwuchstalente der 85 ccm sowie der MX2 Jugend-Klasse. Die Routines treten in der Senioren-Klasse an.

Manuel Perkhofer vom MSC Rietz möchte in der MX2 Sport Klasse vor den eigenen Fans überzeugen. Bildnachweis: supercross.at (Abdruck honorarfrei)
Manuel Perkhofer vom MSC Rietz möchte in der MX2 Sport Klasse vor den eigenen Fans überzeugen.
Bildnachweis: supercross.at (Abdruck honorarfrei)

LOCAL HEROES
Ganz besonders heiß auf die Rennen sind die zahlreichen Piloten des MSC angeführt von Manuel Perkhofer. Der 20-jährige Rietzer bestritt heuer die ÖM, die ADAC Masters in Deutschland und ausgewählte Läufe zur MX-Europameisterschaft. Ebenfalls kampferprobt aus ÖM und ADAC Masters sind Clemens Neurauter und Florian Hellrigl. Fabian Kaufmann fährt im AUNER Cup um das Podium mit. Weiters für den MSC mit dabei: die Hobbycrosser Michael Tilg, Andreas Kraxner, Wolfgang Wiesmann, Hans-Peter Schrittwieser, Christoph Meinschad, Marius Kuen, Christian Föger und Lukas Perkhofer, dem Jüngsten unter ihnen. Für sie alle gilt vor heimischen Publikum nur eines: Vollgas!

Florian Hellrigl aus Telfs will den Heimvorteil nutzen. Bildnachweis: MSC Rietz (Abdruck honorarfrei)
Florian Hellrigl aus Telfs will den Heimvorteil nutzen.
Bildnachweis: MSC Rietz (Abdruck honorarfrei)

TIPPS VOM PROFI
Leider nicht am Start ist das Aushängeschild des MSC Rietz, Lukas Neurauter, der sich heuer bei den Läufen zur Weltmeisterschaft versucht. Beim Rennen in der Schweiz verletzte er sich schwer. „Auf diesem Wege möchten wir unserem Lukas alles Gute und baldige Besserung wünschen. Dafür wird er seine Kollegen in Rietz anfeuern und mit wertvollen Tipps versorgen“, so Peter Neurauter vom MSC Rietz. Obmann Walter Perkhofer hofft auf zahlreiche Fans: „Wir sind bereit, fiebern einem spannenden Wochenende entgegen und laden alle Tiroler Motocross-Fans herzlich ein, dabei zu sein. Für alle Zuschauer und auch die Kinder gibt es ein attraktives Rahmenprogramm mit Trampolinanlage und Hüpfburg.“

Gas geben, heißt es für Clemens Neurauter beim KTM Kini Alpencup. Bildnachweis: Digitalex Photography (Abdruck honorarfrei)
Gas geben, heißt es für Clemens Neurauter beim KTM Kini Alpencup.
Bildnachweis: Digitalex Photography (Abdruck honorarfrei)

MOTOCROSS IN RIETZ
KTM KINI Alpencup
2. und 3. September 2017
MX-Arena Rietz
Samstag und Sonntag
Trainingsbeginn: 08.00 Uhr
Rennbeginn: 12.00 Uhr

Weitere Infos unter www.endurocross.at bzw. www.msc-rietz.at


Rückfragen & Kontakt:

Motorsportclub Rietz
T +43 664 6141300
Mail:
Web: www.msc-rietz.at


MEDIENKONTAKT

Polak Mediaservice
Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
F +43 5412 90806
Mail:
Web: www.polak-mediaservice.at

Kommentieren Sie den Artikel

eins × 5 =