Ischgl – Speicherteich Viderböden – Baublog 2

0

Die Silvrettaseilbahn AG musste sich dieses Jahr nach einem Standort für einen neuen Speicherteich umsehen, da der Betrieb des bestehende Speichers Idalp nicht mehr genehmigt wurde.

Aufgrund der permanenten Bewegungen des alten Standortes auch im Ober und Unterhang musste der Betrieb des Speichersees Idalp eingestellt werden.

Nach vielen Begehungen wurde bei den Viderböden der perfekte neue Standort gefunden und innerhalb von nur 3,5 Monaten Bauzeit entstand dort ein Speichersee mit einem Fassungsvermögen von 60.000 m³.

Bereits am 20. September begann die Füllung des Sees, die mit 10. Oktober abgeschlossen wurde.

Diese Wasserspeicher gelten mittlerweile als unverzichtbar und sichern eine optimale Pistenpräparierung während der gesamten Ski-Saison.

Mehr Details zur neuen Bahn auf: www.ischgl.com


Weiterführende Links für Presse- und Medienvertreter:

  • www.ischgl.com

Kommentieren Sie den Artikel

10 + zwölf =