WOHNANLAGE ST. ANTON MOOSERKREUZ ÜBERGEBEN

0
Besonders für die jungen Menschen in St. Anton ist leistbarer Wohnraum wichtig. Bildnachweis: Alpenländische (Abdruck honorarfrei)
Besonders für die jungen Menschen in St. Anton ist leistbarer Wohnraum wichtig.
Bildnachweis: Alpenländische (Abdruck honorarfrei)

Am 1. Dezember übergab die Alpenländische die neu fertig gestellte Wohnanlage an die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner. Insgesamt hat der gemeinnützige Wohnbauträger drei Millionen Euro in das Projekt „Mooserkreuz“ investiert. Entstanden sind zwei Häuser in Passivhausqualität mit 12 Wohneinheiten.

Feierlich übergaben (v.l.n.r.) Bürgermeister Mall, Alpenländische-Geschäftsführer Lechleitner und Baumeister Klemens Vögele den neuen Bewohnern die Schlüssel. Bildnachweis: Alpenländische (Abdruck honorarfrei)
Feierlich übergaben (v.l.n.r.) Bürgermeister Mall, Alpenländische-Geschäftsführer Lechleitner und Baumeister Klemens Vögele den neuen Bewohnern die Schlüssel.
Bildnachweis: Alpenländische (Abdruck honorarfrei)

Markus Lechleitner, Geschäftsführer der Alpenländischen, äußert sich sehr zufrieden über den gelungenen Bau: „Ein herzliches Dankeschön gilt der Gemeinde St. Anton, dem Architekten DI Raimund Rainer, den ausführenden Firmen, der Wohnbauförderung und Bmst. Ing. Klemens Vögele, der als Bauleiter einmal mehr hervorragende Arbeit geleistet hat.“

Pfarrer Dr. Augustin Kouanvih segnete die beiden Gebäude für die Bewohner. Bürgermeister Helmut Mall und Alpenländische-Geschäftsführer Markus Lechleitner assistierten. Bildnachweis: Alpenländische (Abdruck honorarfrei)
Pfarrer Dr. Augustin Kouanvih segnete die beiden Gebäude für die Bewohner. Bürgermeister Helmut Mall und Alpenländische-Geschäftsführer Markus Lechleitner assistierten.
Bildnachweis: Alpenländische (Abdruck honorarfrei)

Bürgermeister Helmut Mall freute sich indes darüber, dass die Bewohnerinnen und Bewohner St. Antons von dem Neubau profitieren. „Vor allem jungen Menschen möchten wir leistbaren Wohnraum bieten“, so Mall. Dies sei mit dem Bauprojekt Mooserkreuz gelungen: „Sechs Mietwohnungen und sechs Eigentumswohnungen stehen preiswert und in Top-Lage zur Verfügung –für einen Tourismusort wie St. Anton ist das etwas Besonderes.“ Anschließend gratulierte er den neuen Bewohnerinnen und Bewohnern zu ihrem „schönen Wohnraum mit Penthousecharakter.“

 Die gemeinnützige Alpenländische hat am vergangenen Freitag in St. Anton am Arlberg zwei Häuser in Passivhausqualität feierlich an die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner übergeben. Bildnachweis: Alpenländische (Abdruck honorarfrei)

Die gemeinnützige Alpenländische hat am vergangenen Freitag in St. Anton am Arlberg zwei Häuser in Passivhausqualität feierlich an die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner übergeben.
Bildnachweis: Alpenländische (Abdruck honorarfrei)

HARDFACTS
Die Alpenländische hat in St. Anton von April 2016 bis November 2017 zwei Häuser mit 12 Wohneinheiten im Passivhausstandard errichtet. Jeder Wohnung ist sowohl ein Tiefgaragenplatz als auch ein Kellerabteil zugeteilt.


Rückfragen & Kontakt:

Alpenländische
Sonja Januschke
Viktor-Dankl-Straße 6-8
A-6020 Innsbruck
T +43 512 571411 37
F +43 512 571411 34
Mail:
Web: www.alpenlaendische.at


MEDIENKONTAKT

Polak Mediaservice
Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
F +43 5412 90806
Mail:
Web: www.polak-mediaservice.at

Kommentieren Sie den Artikel

20 − 14 =