Raiffeisen-Landescup-Finale am 7. April in Nauders

Adrian Klotz (SC Pfunds), Trainer Thomas Krautschneider und Maximilian Winkler (SPV Fiss), (v.l.). Foto: TSV Bezirk Landeck/Christoph Patigler

Wie schon im Vorjahr wurde das Raiffeisen-Landescupfinale in Nauders ausgetragen, der Termin war der 7. April. Auch die Teilnehmerzahl war mit 160 in etwa gleich. In der Landescup-Gesamtwertung platzierte sich Adrian Klotz auf Platz vier – beim Landescupfinalbewerb gelang dem Pfundser ein zweiter Platz und somit das beste Bezirksergebnis.

Mit einem Super Cross Bewerb in Nauders wurde auch die Landescup-Serie 2017/18 offiziell beendet. TSV-Bezirksreferent Christoph Patigler erläutert die Kriterien bei diesem einzigen Super-Cross-Bewerb der gesamten Rennsaison: „Ein Super-Cross-Bewerb beinhaltet künstliche Sprungelemente und Steilkurven. Die Zielsetzung dabei ist es, Vielseitigkeit zu trainieren – ein Super-Cross-Bewerb ist variabler als ein normaler Riesentorlauf.“ Der vom Skilcub Nauders unter Obmann Bernd Folie perfekt organisierte Bewerb wird übrigens auch im kommenden Jahr in Nauders stattfinden.

Zum Gesamtergebnis: Das beste Bezirksergebnis in der Landescup-Gesamtwertung gelang Adrian Klotz vom SC Pfunds mit Platz vier. Beim Landescupfinalbewerb in Nauders gingen erneut ca. 160 Teilnehmer an den Start – hier belegte Lena-Maria Ehrhart den sechsten Platz (Klasse Schüler U15 weiblich), Adrian Klotz (SC Pfunds) wurde Zweiter in der Klasse Schüler U13/U14 männlich, Maximilian Winkler vom SPV Fiss in derselben Klasse Vierter.

Lob ernteten die Veranstalter, der SK Nauders: „Der Tiroler Skiverband war höchst zufrieden mit dieser perfekt organisierten Veranstaltung“, lobte stellvertretend auch TSV-Bezirksreferent Christoph Patigler.

Weniger erfreulich war das Ergebnis bei der Bezirkswertung: Der TSV Bezirk Landeck musste sich mit Platz acht zufrieden geben. Der Veranstaltung wohnten auch der TSV-Präsident Mag. Werner Margreiter, der sportliche Leiter des TSV, Mag. Thomas Reiter, sowie Florian Winkler (Referent Nachwuchs Alpin) bei.