Murenabgänge in Pettneu und Schnann

Heftige Unwetter mit Hagelschauern waren die Ursache der Murenabgänge am Abend des 1. August in Pettneu und Schnann.

Schnann wurde schon des Öfteren von Murenereignissen heimgesucht.

Der erst vor erst zwei Jahren neu eingeweihte Murenschutz in der Klamm sowie die gesetzten Maßnahmen im Mündungsbereich haben sich dennoch bewährt.

Feuerwehrmänner und -frauen aus dem Bezirk Landeck und aus dem benachbarten Bezirk waren ebenso im Einsatz wie Mitglieder der Feuerwehrschule.

Als Hochwasserschutz wurden Sandsäcke eingesetzt.

Im Ort selbst blieben größere Schäden aus, jedoch im Bereich der Bahnstrecke und des Gewerbegebiets wurden teils erhebliche Schäden verbucht.

Im Rahmen einer Einsatzleitersitzung wurde am Abend des 2. August die weitere Vorgehensweise besprochen.

Die Feuerwehren des Bezirks müssen auf einige arbeitsintensiven Jahre zurückblicken.


Weiterführende Links für Presse- und Medienvertreter:

  • Pettneu-Schnann