Urs Huber aus der Schweiz gewinnt 24. Ischgl Ironbike Marathon

Am 4. August 2018 erkämpften sich Urs Huber aus der Schweiz und Esther Süss ebenfalls aus der Schweiz beim 24. Ischgl Ironbike Marathon Gold in der Königsdisziplin. Das Rennen zählt mit einer Distanz von 75,8 Kilometern und 3.700 Höhenmetern zu den härtesten Mountainbike-Marathonrennen Europas. Den Gesamtsieg im neuen UCI S2 Etappen-Rennen mit den Raceformaten Alpenhaus Trophy, Short Track und Ironbike Marathon Strecke „Hard“ sicherten sich Frans Claes aus Belgien und Esther Süss aus der Schweiz. Die neuen Distanzen und Rennformate wurden sehr gut angenommen und sorgten beim Ironbike Festival mit 1089 aktiven Bikern vor Ort für eine Rekordteilnahme. Save the Date: 2019 findet das Mountainbike-Festival rund um den 25. Ischgl Ironbike vom 1. bis 3. August statt.

Rekordteilnahme und brennende Oberschenkel beim Ischgl Ironbike Festival: Vom 2. bis 4. August 2018 wurde Ischgl wieder zum angesagten Treffpunkt für Mountainbiker. Das Mountainbike-Festival lockte in diesem Jahr mit neuen Ironbike-Strecken, innovativen und spannenden Raceformaten für Jung und Alt, einer Expo-Area sowie unzähligen Events für die ganze Familie einen Rekord von 1089 Teilnehmer an den Start. „Mit den vier neuen Strecken und Raceformaten konnten wir die Tage rund um den legendären Ischgl Ironbike für Mountainbiker und E-Mountainbiker aller Alters- und Könnensklassen noch attraktiver gestalten. Aber auch unsere Familienprojekte Easy Ironbike, Ironbike Kids- und Juniors Trophy wurden sehr gut angenommen und zeigen uns, dass wir mit dem Festival ein perfektes, einzigartiges Bike-Angebot geschnürt haben“, freut sich Andreas Steibl, Geschäftsführer vom Tourismusverband Paznaun-Ischgl. 2019 wird das Ischgl Ironbike Festival vom 1. bis 3. August 2019 stattfinden. Alle Infos: www.ischgl.com oder www.ischglironbike.com

Frans Claes und Esther Süss dominieren neues UCI S2 Etappen-Rennen
Alpenhaus Trophy, Short Track und Ironbike Marathon Strecke „Hard“ – wer sich den Gesamtsieg des neuen Etappen-Rennens vorgenommen hatte und UCI-Punkte sammeln wollte, musste in Ischgl alle drei Raceformate absolvieren. Und das so schnell wie möglich, denn die Zeiten wurden addiert und der Schnellste gekürt. Den wohlverdienten Sieg erkämpfte sich von 87 Teilnehmern Frans Claes aus Belgien bei den Herren und Esther Süss aus der Schweiz bei den Damen.

Gold für Urs Huber und Esther Süss beim 24. Ischgl Ironbike Marathon
Knapp 800 Profis und Amateure stellten beim Ischgl Ironbike Marathon am 4. August 2018 ihre persönlichen Bestleistungen auf erstmals vier unterschiedlich anspruchsvollen Strecken unter Beweis. Je nach Kondition standen mit den Strecken Hard (75,8 Kilometer und 3.700 Höhenmeter), Medium (48,8 Kilometer und 2.098 Höhenmeter), Light (28,7 Kilometer und 849 Höhenmeter) und Easy (11,9 Kilometer und 278 Höhenmeter) vier Routen zur Wahl. Ultimative Adrenalinkicks und brennende Oberschenkel inklusive. Die Königsdisziplin entschieden Urs Huber aus der Schweiz mit einer Zeit von 4:03.15,0 bei den Herren und Esther Süss ebenfalls aus der Schweiz in 4:54.06,7 bei den Damen für sich. Auf der Medium-Distanz siegten Daniel Ganahl aus Gaschurn, Österreich mit einer Zeit von 2:25.08,2 und Daniela Hartmann aus der Schweiz mit einer Zeit von 3:03.00,1. Als Sieger auf der Light-Strecke gingen Nic Ranker aus Deutschland mit einer Zeit von 1:04.39,2 und Eva-Maria Dorer auch aus Deutschland mit einer Zeit von 1:24.52,8 hervor und im Easy-Rennen fuhren sich Lukas Ittenbach aus Deutschland in 25.03,4 und Helena Kolb ebenfalls aus Deutschland in 36.12,2 auf das Podest.

Silvretta MTB King und Queen 2018
Die königliche Mountainbike-Krone wurde in diesem Jahr erneut in Ischgl verliehen. Dabei mussten anspruchsvolle und kräftezehrende Tribute sowohl beim M3 Montafon MTB Marathon am 28. Juli 2018 als auch beim Ischgl Ironbike Marathon am 4. August 2018 geleistet werden, um die schnellste Gesamtzeit zu erreichen. Gekrönt wurden die Schnellsten auf den Strecken „M³ Extrem und Ironbike Hard“ sowie „M² Anspruchsvoll und Ironbike Medium“. Die Titel „King und Queen“ der „Hard“-Kategorie erkämpften sich Frans Claes aus Belgien bei den Herren und Karen Brouwer aus den Niederlanden bei den Damen. Die königlichen Titel „Prince und Princess“ auf der Medium-Strecke sicherten sich Daniel Ganahl und Evelyn Sulzer aus Österreich.

Neuer Ischgl Short Track
Am 3. August, dem Vorabend des Ironbike Marathons, stand beim Ischgl Short Track Lizenz- und Hobbyfahrern ein anspruchsvoller Rundkurs in eigenen Klassen offen. Ziel: Bei spektakulären Kopf-an-Kopf-Rennen möglichst viele Runden zu absolvieren. Gewertet wurde der Ischgl Short Track im Rahmen des UCI S2 Etappen-Rennens. Am Ende fuhren sich Sascha Weber vom Team Maloja Rocky Mountain aus Deutschland mit vier Runden bei den Herren und Blaza Pintaric vom Team PINTATIM aus Slowenien mit drei Runden bei den Damen zu Gold.

Rennrad-Fuchs Sebastian Baldauf gewinnt E-Bike Fuchsjagd
Die E-Bike Fuchsjagd powered by BH BIKES wurde am 2. August erneut zum Highlight für E-Biker. Ab 21:30 Uhr hieß es für 26 Teilnehmer bei Flutlicht auf der 7,33 Kilometer langen Strecke vom Ortszentrum Ischgl (1.377 Höhenmeter) zum Alpenhaus auf der Idalp (2.300 Höhenmeter) den dieses Mal mit 15 Minuten Vorsprung gestarteten Fuchs alias dem deutschen Bergmeister Sebastian Baldauf auf seinem klassischen Rennrad einzuholen. Bei einer unerbittlichen Verfolgungsjagd über 1.000 Höhenmeter lieferten sich E-Bike-Jäger und Fuchs ein spannendes Rennen. Der Fuchs erreichte das Ziel mit einer Zeit von 34.06,5 und einem Vorsprung von 1.12,1 auf die E-Mountainbiker. Die Belohnung des Fuchses: Sebastian Baldauf sicherte sich das schwer erkämpfte Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro.

Nächtliche Verfolgungsfahrt bei der Alpenhaus Trophy
Während die E-Mountainbiker dem „Fuchs“ auf der Spur waren, gingen beim Hillclimb parallel klassische Mountainbiker an den Start. Gestartet werden konnte bei der Alpenhaus Trophy als Einzelrennen oder im Rahmen des UCI S2 Etappen-Rennens. Dabei konnten sich Daniel Geismayr vom Team CENTURION VAUDE aus Dornbirn, Österreich bei den Herren und Blaza Pintaric vom Team PINTATIM aus Slowenien bei den Damen auf der 7,33 Kilometer langen und fast 1000 Höhenmeter umfassenden Strecke gegen ihre Konkurrenten erfolgreich durchsetzen.

Mountainbike-Nachwuchs schnuppert Rennluft
Ganz wie die Großen, zeigte auch der Mountainbike-Nachwuchs in diesem Jahr wieder sein Können: Am 3. August bewiesen die Kids und Juniors von 5 bis 14 Jahren ab 15:30 Uhr bei der Ironbike Kids- und Juniors Trophy mit einem 57-köpfigen Teilnehmerfeld, dass in Zukunft mit ihnen zu rechnen ist. Teenies ab 15 Jahren erlebten am 4. August in Begleitung ihrer Eltern die einzigartige Rennatmosphäre auf der 11,9 Kilometer langen Easy Ironbike Strecke.

Medienkontakt

Mag. Flora Oberhammer
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004 – 16
f: +43 512 214004-36
www.newsroom.pr

Rückfrage-Hinweis

Mag. Isabell Sonderegger
TVB Paznaun – Ischgl
Dorfstrasse 43
6561 Ischgl
t: +43 5 0990-112
f: +43 5 0990-199
www.paznaun-ischgl.com