AREA 47: TYROLEAN WAKEBOARD MASTERS

Rund 1.000 begeisterte Zuschauer verfolgten die Wakeboard-Action in der AREA 47. Bildnachweis: AREA 47

Die zweite Auflage der Tyrolean Wakeboard Masters presented by Raiffeisen Club lockte Wakeboarder aus fünf Nationen ins Ötztal. Den Sieg beim offenen Contest-Format holten sich Marie Grünberg aus Berlin und Wolfi Natterer aus Innsbruck. Prominente Judges: Wakeboard-Weltmeister Dominik Gührs und der deutsche Meister Ari Blanik, die bei einer Show-Session eindrucksvoll ihr Können zeigten.

Actionreiche Einlagen auf dem 20.000 m² großen See der WAKE AREA gab es für knapp 1.000 begeisterte Zuschauer beim Kräftemessen der Szene zu sehen. Dank der Austragung als offener Contest, beteiligten sich auch Athleten aus Deutschland, Schweiz, Italien und Estland. Drei Judges verteilten Punkte für die Leistungen in den Kategorien Kicker, Feature und Airtrick.

Der Innsbrucker Wolfi Natterer triumphierte im stark besetzten Herrenfeld.
Bildnachweis: AREA 47
Tiroler Podium bei den Herren: Wolfi Natterer (m). siegte vor Alex Meindl (l.), Lenni Kleeven (2.v.r.) und Leonard Dravoj (r.).
Bildnachweis: AREA 47

TIROLER SIEG BEI DEN HERREN
Im Herrenbewerb überzeugte Wolfi Natterer aus Innsbruck. Hinter ihm landeten der Innsbrucker Alex Meindl und Lenni Kleeven aus Axams. Bei den Damen gewann zum zweiten Mal in Folge die 16-jährige Berlinerin Marie Grünberg. Als kundiger Moderator kommentierte Sandro Reinhardt, Deutscher Vize-Meister im Wakeskaten, den Wettbewerb. So erhielten auch Wakeboard-Neulinge eine exakte Beschreibung der beachtenswerten Runs und Tricks an den Obstacles. Die beiden Tagessieger erhielten als Hauptpreis eine Saisonkarte für die WAKE AREA, um auf Westösterreichs erster Wakeboardanlage weiter an ihren Skills zu feilen. „In diesem Jahr war die Konkurrenz echt stark und ich hatte nicht erwartet, heuer wieder zu triumphieren”, erzählt Tagessiegerin Marie Grünberg, die bei der diesjährigen Europameisterschaft auf Platz 5 landete.

Tagessiegerin Marie Grünberg zeigte eindrucksvoll ihr Können an den Obstacles.
Bildnachweis: AREA 47
Marie Grünberg (m). holte sich den Titel vor Hanna Bodner (l.), Daniela Zoller (2.v.r.) und Ines Schmid (r.).
Bildnachweis: AREA 47

TOP-ATHLETEN AM SEE UND IN DER JURY
Begeisterung entfachten die Demoeinlagen von Wakeboard-Weltmeister Dominik Gührs und dem Deutschen Meister Ari Blanik. Die beiden übernahmen bei ihrem Tirol-Besuch eine Doppelfunktion. Neben ihren spektakulären Einlagen am Board wechselten die Profis in die Rolle als Juroren. Das Trio der Wertungsrichter komplettierte Cedrik Schmidt. „Besonders im Finale fiel uns die Entscheidung schwer. So hoch war das Niveau”, zeigt sich Juror und Red Bull-Athlet Dominik Gührs begeistert. Beispielsweise gab es einen Rückwärtssalto inklusive 360°-Drehung zu bewundern und technisch anspruchsvolle Tricks am Rail.

Christian Schnöller (m.), Geschäftsführer der AREA 47, begrüßte mit Ari Blanik (l.) und Dominik Gührs (r.) zwei absolute Top-Rider.
Bildnachweis: AREA 47

HOHE LEISTUNGSDICHTE
„Der Wettbewerb erzeugt Aufmerksamkeit für die junge Sportart und gibt der heimischen Community eine Möglichkeit, sich zu messen. Im Vergleich zur Vorjahrespremiere stieg die Qualität nochmals deutlich an”, freut sich Christian Schnöller, Geschäftsführer der AREA 47.

Weitere Informationen: www.area47.at

ERGEBNISSE TYROLEAN WAKEBOARD MASTERS 2018
PRESENTED BY RAIFFEISEN CLUB

Herren:
1. Platz: Wolfi Natterer – Innsbruck
2. Platz: Alex Meindl – Innsbruck
3. Platz: Lenni Kleeven – Axams
4. Platz: Leonard Dravoj – Innsbruck

Damen:
1. Platz: Marie Eleni Grüneberg – Berlin
2. Platz: Hanna Bodner – Volders
3. Platz: Daniela Zoller – Tarrenz
4. Platz: Ines Schmid – Innsbruck

FÜR RÜCKFRAGEN

AREA 47 Betriebs GmbH
Ötztaler Achstraße 1
A-6430 Ötztal-Bahnhof
T +43 5266 87676
F +43 5266 87676 76

www.area47.at

Polak Mediaservice
Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
F +43 5412 90806

www.polak-mediaservice.at