HERBSTLICHER HÖHEPUNKT HAIMINGER MARKTTAGE – REGIONALE VIELFALT BEGEISTERTE ZAHLREICHE BESUCHER

v.l.n.r. :Mag. Ferdinand Grüner (Kammerdirektor der Landwirtschaftskammer Tirol), Bürgermeister-Stellvertreter Christian Köfler, Mag. Alexandra Harrasser (Erzeugerorganisation Oberinntalobst GmbH Geschäftsführung), DI Wendelin Juen (Landwirtschaftskammer Tirol), Rudolf Wammes (Obmann Haiminger Markttage), Johann Grüner (Touristiker), Christian Jais ( Prokurist Raiffeisenbank Silz-Haiming), Dr. Peter Raggl (Bauernbunddirektor), ÖR Renate Dengg (Bezirksbäurerin), Dr. Otmar Juen (Regions- und Bezirksstellenleiter der Landwirtschaftskammer). Bildnachweis: Haiminger Markttage

Die 32. Auflage der beliebten Markttage brachte am Samstag, 13. Oktober, mehrere Tausend Besucher in die Oberländer Obstbaugemeinde. Die Qualität und Reichhaltigkeit des regionalen Angebotes überzeugte bei strahlendem Herbstwetter und lud zum Flanieren, Verkosten und entspannten Einkaufen. Am 20. Oktober gibt es erneut Gelegenheit den größtem Erntemarkt Nordtirols zu erleben.

Mit Kiachln mit Kraut oder Preiselbeeren wurden die Marktbesucher verwöhnt.
Bildnachweis: Haiminger Markttage

Mittlerweile sind die Markttage weit über die Bezirksgrenzen hinaus bekannt und wer sich mit heimischen Produkten eindecken möchte oder die Spezialitäten aus der Region kennenlernen will, wird in Haiming am zweiten und dritten Samstag im Oktober alljährlich fündig. Insgesamt 90 Aussteller präsentierten ihre Erzeugnisse – die Veranstalter halten dabei am Grundgedanken fest, die bäuerliche Vermarktungsstruktur im Ort zu festigen. Reichhaltig und hochwertig zeigte sich die Genuss- und Geschmacksvielfalt aus dem Oberland – Obst, Gemüse, Wurst- und Fleischwaren, Käse und Brot, Honig und Marmeladen fanden neben Säften, Wein, Schnaps, Likör, Tees und Gewürzen viele Abnehmer. Aber auch die wirtschaftliche Palette, von der Bekleidung bis hin zum hochwertigen Handwerk, stieß auf reges Interesse bei den Besuchern. Berühmt ist Haiming vor allem für seine schmackhaften Äpfel. Die Ernte war 2018 besonders gut und bei besten Witterungsbedingungen konnte an den 60.000 Bäumen im Ort eine herrlich-aromatische Geschmacksvielfalt optimal heranreifen. Die Marktbesucher griffen beim saftigen Obst gerne zu und die jungen Helfer mit den berühmten Apfeltaxis zum Transport der Obstkisten waren im Dauereinsatz.

Wurstspezialitäten – mild, scharf oder mit Kräutern standen reichlich zur Wahl.
Bildnachweis: Haiminger Markttage
Zum besonderen Service bei den Markttagen zählt der „Apfel-Express“. Die jungen Helfer waren im Dauereinsatz.
Bildnachweis: Haiminger Markttage

GROSSES POTENZIAL HEIMISCHER PRODUKTE BESTENS PRÄSENTIERT

Erlesener Bio-Kaffee lud zum Kauf und zur kleinen Kaffeepause am Stand.
Bildnachweis: Haiminger Markttage

Für Rudolf Wammes, den Obmann der Haiminger Markttage, stehen Anspruch und Nachhaltigkeit im Vordergrund: „Wir sind seit 1987 zur wichtigen Drehscheibe für die Produktvermarktung im Oberland herangereift. Das Angebot ist gestiegen und der Markt hat sich stark entwickelt. Wir orientieren uns aber unverändert an den Stärken, auf die wir mit saisonalen und ausgewählten Erzeugnissen zurückgreifen können. Somit gewährleisten wir beste, heimische Qualität.“ Auch Bauernbunddirektor Dr. Peter Raggl und Mag. Ferdinand Grüner, Kammerdirektor der Landwirtschaftskammer Tirol, gratulierten in ihren Grußworten zur Erfolgsgeschichte der Haiminger Markttage. Anerkennung gab es vor allem für das ausgeprägte Regionalitätsbewusstsein, das die Gründer der Veranstaltung bereits vor 31 Jahren bewiesen.

Mit einem stimmungsvollen Rahmenprogramm, abwechslungsreicher Unterhaltung für Kinder und feinen kulinarischen Leckerbissen der örtlichen Gastronomiebetriebe punkteten die Haiminger Markttage bei Jung und Alt. Der herbstliche Veranstaltungshöhepunkt im Oberland lädt nochmals am Samstag, 20. Oktober ab 9:00 Uhr, bei jeder Witterung zum bunten Marktgeschehen im Zeichen der gelebten Regionalität nach Haiming.

Auch mit Wein aus der Region punktet der Markt.
Bildnachweis: Haiminger Markttage
Brot aus Haiming war auch ein optischer Leckerbissen.
Bildnachweis: Haiminger Markttage

UMWELTFREUNDLICHE ANREISE MIT BAHN UND BUS

Die Veranstalter weisen verstärkt auf das Thema umweltfreundliche Anreise mit der Bahn hin. ÖBB und VVT haben das Angebot auf der Schiene zu den Haiminger Markttagen deutlich erweitert. Für die Besucherinnen und Besucher sind auch am 20. Oktober, dem zweiten Markt-Samstag, 10 zusätzliche REX Halte in Haiming eingerichtet. Eine einfache und umweltfreundliche Anreise aus Landeck oder Innsbruck nach Haiming ist somit sichergestellt. Die Besucherinnen und Besucher lösen ein einfaches Ticket nach Haiming, die Rückreise ist mit dem Stempel des Veranstalters kostenlos. Die Aktion gilt auf allen S-Bahn und REX-Zügen in ganz Tirol. Als zusätzlicher Service der Markttage verkehrt ein Shuttle-Service zwischen Marktgelände und Haiminger Bahnhof. Für alle Gäste mit Gästekarte bietet Ötztal Tourismus die kostenlose An- und Rückreise mit den Linienbussen nach/von Haiming an. Wer doch mit dem Auto anreisen möchte, findet genügend Parkplätze.

Feinste bäuerliche Produkte präsentierten sich in bester Qualität.
Bildnachweis: Haiminger Markttage
Auch mit praktischer und hochwertiger Bekleidung durften sich die Besucher eindecken.
Bildnachweis: Haiminger Markttage

Für Rückfragen

Verein Haiminger Markttage
Alexandra Harrasser
Brunnenweg 5
6425 Haiming
T +43 664 3731 888

Polak Mediaservice

Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
www.polak-mediaservice.at