Raiffeisen Landescup Alpin in Mieders

Maximilian Winkler vom SPV Fiss beim Riesenslalom des Raiffeisen Landescups am 12. Jänner. Foto: Gerald Zangerl

Am 12. Jänner wurde in Mieders ein Raiffeisen Landescupbewerb im Riesenslalom ausgetragen, der am Folgetag geplante Slalom musste nach dem ersten Durchgang witterungsbedingt abgebrochen werden. Das sportliche Resümee des Wochenendes: Zwei Stockerlplätze und gute Platzierungen in den Jahrgangswertungen.

Der erste Raiffeisen Landescupbewerb am 12. Jänner in Mieders (Innsbruck Süd), ein Riesenslalom konnte planmäßig durchgeführt werden. Sowohl in der Klasse der U14 männlich, als auch in jener der U16 männlich holten sich Luis Dilitz vom SK Nauders (U14 männlich) und Teamkollege Lukas Schranz (U16 männlich), ebenfalls vom SK Nauders, jeweils einen dritten Platz. Adrian Klotz (SC Pfunds) belegte den achten Platz in der Klasse U16 männlich. Den Mädels gelang dieses Mal im Gegensatz zum Landescup-Auftaktbewerb in Sölden leider kein Stockerlplatz. Bezirkskoordinator Gerald Zangerl ergänzt zu den Resultaten: „Casper Bartels (SCA) war insgesamt 19., jedoch Zweiter seines Jahrgangs“ und: „Auch Johannes Winkler (SPV Fiss) wurde Dritter in diesem Jahrgang 2006. Und der achtplatzierte Adrian Klotz war in der Jahrgangswertung (Jahrgang 2004) Zweiter.“

Lukas Schranz vom SK Nauders holte sich beim Landescupbewerb in Mieders in der Klasse Schüler U16 männlich den dritten Platz.
Foto: Gerald Zangerl

Siegerehrung in Zöblen. Der für den 13. Jänner geplante Slalom musste wie erwähnt leider witterungsbedingt abgebrochen werden, Bezirkskoordinator Gerald Zangerl erklärt: „Die Serlesbahnen mussten ihren Liftbetrieb wegen umgestürzter Bäume einstellen – der erste Slalom-Durchgang wurde durchgeführt, danach musste dieser Landescupbewerb abgebrochen werden.“

Insgesamt war der neue Bezirkskoordinator recht zufrieden mit den Leistungen seiner Läufer: „Zwei Stockerlplätze sind nett, besonders die jüngeren Jahrgänge waren in ihrer jeweiligen Jahrgangswertung gut. Auch muss angemerkt werden, dass drei gute Fahrer verhindert waren.“ Siegerehrung gab es beim Riesenslalom keine: „Diese wird beim nächsten Landescupbewerb im Außerfern (Zöblen) nachgeholt.“

Am 2. und 3. Februar stehen die nächsten Landescupbewerbe in Zöblen auf dem Programm, der nächste Termin der Bezirkscupserie ist am 27. Jänner – hier wird in Ischgl ein Volksbank Bezirkskindercup (Riesentorlauf) und ein Raiffeisen Bezirksschülercup (Slalom) durchgeführt (ursprünglich wären die Bewerbe am 6. Jänner in Ischgl geplant gewesen, witterungsbedingt müssen diese verschoben werden).