Ischgl feiert 25-jähriges Jubiläum des Ischgl Ironbike Marathon

Beim Ischgl Short Track ist es Ziel, möglichst schnell viele Runden zu absolvieren Copyright: TVB Paznaun – Ischgl

Vom 31. Juli bis 3. August 2019 wird der legendäre Ischgl Ironbike Marathon dieses Jahr zum 25. Mal ausgetragen – und bereits zum vierten Mal als mehrtägiges Mountain Bike Festival. Das Gesamtpreisgeld beträgt über 40.000 Euro. Neu 2019: Etappenrennen als Vier-Tages-Veranstaltung und eine in Profi- und Amateurfahrer aufgeteilte Wertung beim Silvretta Mountainbike King und Queen 2019. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Echtes Renn-Feeling können junge Nachwuchsbiker zwischen fünf und 16 Jahren bei der Ironbike Kids- und Juniors Trophy am 2. August erleben
Copyright: TVB Paznaun – Ischgl

Hart, härter, Ischgl Ironbike. Der legendäre Klassiker zählt in der Königsdistanz zu den härtesten und anspruchsvollsten Mountainbike-Rennen Europas. 75,8 Kilometer über 3.700 Höhenmeter gilt es in der Kategorie „Hard“ am 3. August 2019 zurückzulegen. Aber schon davor wird bei der 25. Auflage des Kultrennens vom 31. Juli bis 3. August 2019 ein mehrtägiges Festivalprogramm für Mountainbiker angeboten. Neben dem Hauptrennen, das in drei verschiedenen Schwierigkeitsvarianten an den Start ruft, wartet eine ganze Reihe weiterer Bike-Events auf Zuschauer und Teilnehmer: Die Nacht zum Tag machen E-Biker beim nächtlichen Hill Climb bei der „Ischgl Alpenhaus Trophy“. Knapp 1.000 Höhenmeter auf beleuchteter Strecke machen die „Fuchsjagd“ zu einem spannenden Rennen mit besonderer Atmosphäre. Ein richtiger Show-Event ist der „Short-Track“. Hier liefern sich Profis und Hobby-Fahrer in eigenen Klassen auf kurzem Rundkurs spannende Kopf-an-Kopf-Rennen. Alle Nachwuchsbiker können sich bei der Ironbike Kids- und Juniors Trophy mit Gleichaltrigen messen. Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Mountainbiker, die sich bis zum 31. Mai 2019 anmelden, zahlen vergünstigte Startgelder. Alle Infos zum Programm, zu den neuen Strecken und zur Anmeldung: www.ischglironbike.com.

Mit den Profis auf Augenhöhe

Beim Ischgl Ironbike Stage Race sammeln Profis in diesem Jahr über die vier Etappen „Alpenhaus Trophy“, „Short Track“, der Ironbike Marathon Strecke „Hard“ und dem neuen Raceformat „Einzelzeitfahren“ ihre UCI-Punkte. Dabei geht es über steile Rampen bis auf 2.800 Meter Höhe, um im Anschluss auf spektakulären Singletrails wieder ins Tal zu schießen. Nicht minder anspruchsvoll ist die Ironbike Strecke „Medium” mit 48,80 Kilometern und 2.098 Höhenmetern, die auch gut trainierten Bikern alles abverlangt.

Bis zum 31. Mai 2019 zahlen Ironbike Frühanmelder für die Strecken „Hard“ und „Medium“ 54 Euro Startgeld, bis zum 26. Juli 2019 64 Euro. Nachnennungen vor Ort sind ab dem 27. Juli 2019 bis eine Stunde vor Start für 76 Euro möglich. Die Anmeldung ist unter www.ischglironbike.com ab sofort möglich.

Ironbike-Feeling für Hobbyfahrer
Wer schon immer mal Ironbike-Luft schnuppern wollte, aber vor den langen Distanzen zurückschreckt, kann auf der Ironbike Runde „Light“ Race-Feeling erleben. Auf 28,70 Kilometer Streckenlänge und 849 Höhenmetern führt der Kurs über das Larein Richtung Galtür und wieder zurück nach Ischgl. Ironbike Frühanmelder zahlen bis zum 31. Mai 2019 für die Strecke „Light“ 44 Euro, bis zum 26. Juli 2019 54 Euro Startgeld. Nachnennungen vor Ort sind ab dem 27. Juli 2019 bis eine Stunde vor Start für 66 Euro möglich. Alle Infos und sofortige Anmeldung: www.ischgl.com

Neue Wertung bei Silvretta MTB King und Queen 2019
2019 haben dank der neuen Klassenwertung „Profi“- oder „Amateurfahrer“ jetzt auch Amateure eine faire Chance Silvretta MTB King oder Silvretta MTB Queen zu werden. Für die begehrten Kronen starten alle Anwärter wie gehabt sowohl beim Montafon MTB Marathon am 27. Juli 2019 als auch am 3. August 2019 beim Ischgl Ironbike Marathon. Die Gemeinschaftswertung wird auf den Strecken M³ Extrem und Ironbike Marathon Strecke „Hard“ in die beiden neuen Klassen Profi- und Amateurfahrer aufgeteilt. Bei den Strecken M² Anspruchsvoll und Ironbike Marathon Strecke „Medium“ bleibt alles wie gehabt, in einer Klasse. Die jeweils schnellsten bei den Damen und Herren werden gewertet, gekrönt und mit königlichen Preisen belohnt. Bei einer Anmeldung für beide Rennen werden zehn Euro gespart. Bis zum 31. Mai 2019 zahlen Frühanmelder für beide Marathons 94 Euro, bis zum 26. Juli 2019 109 Euro und danach 131 Euro Startgeld. Alle Infos und sofortige Anmeldung:
www.ischgl.com

1.000 Höhenmeter bei Nacht warten auf die Teilnehmer der Alpenhaus Trophy
Copyright: TVB Paznaun – Ischgl


Die einzelnen Formate im Überblick:
UCI S2-Etappen-Rennen
Wer auf den Gesamtsieg des Etappenrennens aus ist und UCI-Punkte sammeln möchte, muss ab 2019 alle vier Raceformate absolvieren. Dann gilt es, in Einzelzeitfahren, „Alpenhaus Trophy“, „Short Track“ und Ironbike Marathon Strecke „Hard“ keine Sekunden liegen zu lassen, denn alle Zeiten werden addiert. Auf die Schnellsten wartet nicht nur das Führungstrikot, sondern auch Tagespreisgelder sowie das Gesamtpreisgeld des Ischgl Ironbike Stage Race. Bis zum 31. Mai 2019 zahlen Frühanmelder des UCI S2-Etappen-Rennens 94 Euro, bis zum 26. Juli 2019 104 Euro Startgeld. Nachnennungen vor Ort sind ab dem 27. Juli 2019 bis eine Stunde vor Start für 126 Euro möglich.

Einzelzeitfahren: Neues Raceformat im UCI S2-Etappen-Rennen
Am Mittwoch, den 31. Juli, gehen die Teilnehmer beim Einzelzeitfahren auf einen Rundkurs mit 246 Höhenmetern und 7,06 Kilometern. Gefahren wird auf Asphalt, Feld- und Forstwegen. Das Rennen steht Lizenz- und Hobbyfahrern offen, die in jeweils eigenen Klassen starten. Das Einzelzeitfahren ist fester Bestandteil des UCI S2-Etappen-Rennens.

Alpenhaus Trophy: Am Abend geht es hoch hinaus
1.000 Höhenmeter bei Nacht warten auf die Teilnehmer der Alpenhaus Trophy. Der nächtliche Hill Climb am 1. August 2019 ab 20 Uhr ist gleichzeitig der Startschuss für das Ischgl Ironbike Festival. Die mit Flutlicht ausgeleuchtete Strecke führt über 7,33 Kilometer vom Ortszentrum von Ischgl zur Idalp auf das auf 2.320 Metern gelegene Alpenhaus. Die Alpenhaus Trophy ist fester Bestandteil des neuen UCI S2-Etappen-Rennens, kann aber auch individuell als Einzelrennen gefahren werden. Bei Voranmeldung bis 26. Juli 2019 beträgt das Startgeld 40, danach 50 Euro.

Ischgl Short Track
Bei diesem spektakulären Sprintrennen ist es Ziel, möglichst schnell viele Runden zu absolvieren. Das Ischgl Short Track Rennen steigt am Abend vor dem Ischgl Ironbike Marathon, am 2. August ab 18:00 Uhr. Für Zuschauer ist das Format besonders interessant, da die Teilnehmer des Kopf-an-Kopf-Rennens die einzelnen Streckenabschnitte öfters passieren. Der anspruchsvolle Rundkurs steht Lizenz- und Hobbyfahrern offen, die in jeweils eigenen Klassen starten. Der Ischgl Short Track ist fester Bestandteil des UCI S2-Etappen-Rennens.

Fuchsjagd auf E-Bikes
Am 1. August duellieren sich E-Mountainbiker bei der E-Bike Fuchsjagd powered by BH BIKES mit einem Profi. Nach dem Start in Ischgl bleiben den „Jägern“ 7,33 Kilometer und 941 Höhenmeter bis zur Idalp, um den „Fuchs“ einzuholen. Bei Voranmeldung bis 26. Juli 2019 beträgt das Startgeld 40 und danach 50 Euro.
Ironbike Kids- und Juniors Trophy: Rennen für Nachwuchsbiker
Echtes Renn-Feeling können junge Nachwuchsbiker zwischen fünf und 16 Jahren bei der Ironbike Kids- und Juniors Trophy am 2. August erleben. Start ist ab 14:00 Uhr. Die Teilnahme für die Ironbike Kids- und Juniors Trophy beträgt sieben Euro pro Person.

Alle Informationen und Anmeldung unter www.ischgl.com

Medienkontakt:
Mag. Flora Oberhammer
ProMedia
Brunecker Str. 1
6020 Innsbruck
t: +43 512 214004 – 16
m: +43 664 88539398
www.newsroom.pr

Rückfrage-Hinweis:
Mag. Isabell Sonderegger
TVB Paznaun – Ischgl
Dorfstrasse 43
6561 Ischgl
t: +43 5 0990-112
f: +43 5 0990-199

www.ischgl.com