St. Anton am Arlberg – Almabtrieb und Bauernfest am 14.09.2019

Bilder vom Almabtrieb in St. Anton 2018

Wenn der Bergsommer langsam zu Ende geht und sich die ersten Blätter färben, dann treffen beim Bauernfest in St. Anton am Arlberg bunt geschmückte Kühe auf fröhliche Menschen mitten im Dorf. Am 14. September 2019 feiert die Urlaubsregion den alljährlichen Almabtrieb mit einem Bauernfest.

Wenn die Nächte kälter und die Tage kürzer werden, ist es für die Bauern an der Zeit ihre Tiere von der Alm nach Hause in den warmen Stall zu bringen. Dieser Anlass wird in St. Anton am Arlberg mit dem alljährlichen Bauernfest gefeiert.

Ist der Almsommer ohne gravierende Unfälle für Mensch und Tier verlaufen, werden die Kühe vor ihrem Einzug ins Dorf reich geschmückt und der Almabtrieb mit Musik- und Tanzveranstaltungen verbunden. Sollte im Sommer hingegen etwas passiert sein, verzichten die Älpler auf den Schmuck und legen den Tieren lediglich Glocken um.

Für den Kopfschmuck der Tiere werden traditionell Almrausch, Latschenkiefer sowie Silberdistel und Seidenblumen verwendet. Die Kranzkuh, die die Herde anführt, trägt einen ganz besonderen Kopfschmuck. Der Kranz wird mit viel Liebe aus Zweigen, Blumen, Gräsern und Bändern in Form einer Krone geflochten. Meist enthält er ein Kreuz, womit um den Schutz des Himmels gebeten wird, sowie einen Spiegel und Glocken zur Abwehr böser Geister. Die Tradition des Almabtriebs geht bis ins 13. Jahrhundert zurück.

In St. Anton am Arlberg findet der Almabtrieb mit Bauernfest am 14. September 2019 statt. Einheimische und Gäste feiern gemeinsam bei Blasmusik und Tiroler Speisen. Der Tag beginnt um 11 Uhr mit dem Frühschoppen, um 13 Uhr kündigt die Musikkapelle den Einzug der Kühe ins Dorf an. Im Anschluss findet ein Bauernfest mit musikalischer Unterhaltung am Griesplatz statt. Bis in den späten Abend verabschiedet die Region den Sommer und heißt den Herbst willkommen.

Am gleichen Tag wird auch der Almabtrieb mit Bauernfest in Pettneu am Arlberg gefeiert.