Motocross Staatsmeisterschaft Rietz 2016

0

Die einzigartige Motocross-Arena in der Gemeinde Rietz im Oberinntal zwischen Telfs und Imst war an diesem Wochenende der Schauplatz der Österreichischen Motocross-Staatsmeisterschaft. Der MSC Rietz konnte den vielen Fans bereits in den letzten Jahren Top-Events und Spitzen-Motocross-Sport servieren. Auch heuer wurden die Gäste auf der begehrten VIP-Tribüne verwöhnt.

Neben den Spitzensportlern hatten auch die Kleinsten unter den Motorsportfans Platz auf der Rennstrecke. So fand man auch in den Kinderklassen ein internationales Fahrerfeld vor. Ein großes Erlebnis für alle Beteiligten.

Seinen ersten Jugend ÖM-Laufsieg feierte in Rietz der 14-jährige Husqvarna-Pilot David Schartner. Das gleiche Kunststück gelang in Lauf zwei dem erst 13-jährigen Paul Bloy auf Suzuki. In beiden Läufen am Podium stand auch der 13-jährige Oberösterreicher Marvin Salzer.

Der 23-jährige COFAIN-KTM-Teamfahrer und Lokal Matador Lukas Neurauter konnte in beiden MX OPEN Endläufen triumphieren und sicherte sich auch die Pole-Position.

Der große Gegner von Lukas Neurauter war der mehrfache ÖM-Laufsieger Petr Smitka aus Tschechien. Der COFAIN-KTM-Fahrer wurde in beiden Läufen Zweiter. Rang 3 ging in Lauf 1 an Michael Staufer und im zweiten Race an Manuel Obermair.

Die MX 2 ÖM brachte erneut äußerst actionreiche Motocross-Rennen. Im gesamten Lauf sahen die Fans ein tolles Rennduell zwischen Michael Sandner und Lokalmatador Manuel Perkhofer. Die beiden Top-Fahrer der Meisterschaft trennten nur wenige hundertstel Sekunden.

Nach 17 Runden sah Michael Sandner als Erster die Zielflagge. Manuel Perkhofer wurde zur Freude der Tiroler Fans sehr guter Zweiter vor Roland Edelbacher.

Kommentieren Sie den Artikel

eins × 4 =