Neues Leben im Skulpturenpark Radurschl/Pfunds

0
Die TVB Verantwortlichen Elisa Thöni (hinten links), Anton Monz (2.v.l.) und Harald Fuchs freuten sich gemeinsam mit Bürgermeister Rupert Schuchter (rechts) über die neuen Werke von Helmut Tschiderer (links sitzend) sowie Michael und Hella Bachnetzer. Bildnachweis: TVB Tiroler Oberland (Abdruck honorarfrei)

Neue imposante Kunstwerke erweitern seit kurzem den Skulpturenpark im Zirbenwald Radurschl. Der Pfundser Bildhauer Helmut Tschiderer sowie die Silzer Künstler Hella und Michael Bachnetzer schufen bewundernswerte Holz-Figuren. Ab sofort sind diese Kreationen im Radurschltal zu bewundern.

Die Künstler Helmut Tschiderer (links) sowie Hella und Michael Bachnetzer schwärmten über die besondere Arbeitsumgebung. Bildnachweis: TVB Tiroler Oberland (Abdruck honorarfrei)
Die Künstler Helmut Tschiderer (links) sowie Hella und Michael Bachnetzer schwärmten über die besondere Arbeitsumgebung.
Bildnachweis: TVB Tiroler Oberland (Abdruck honorarfrei)

Die drei Live-Künstler stellten ihre Kreationen vom 20. bis 23. Juni direkt vor dem TVB-Büro Pfunds her und versetzten so einige Passanten mit ihren Arbeiten ins Staunen. Vier Tage lang wurde gehobelt und geschnitzt bis die sehenswerten Holz-Konstruktionen den Ansprüchen der Kunstschaffenden entsprachen. Die Werke sind alle unter dem Titel „Tanz der Elemente“ gefertigt worden und bestehen aus reinem Zirbenholz, das von der Agragemeinschaft Pfunds zur Verfügung gestellt wurde. Mit der von Tiroler Oberland Tourismus organisierten Aktion blickten Gäste und Einheimische den Bildhauern live über die Schulter und erfuhren Wissenswertes über das Handwerk. Den Akteuren gefiel die besondere Arbeitsumgebung: „Wir hatten eine rundum schöne Zeit. Ein Symposium ist für Bildhauer immer Inspiration und bringt einen anregenden Austausch mit interessierten Menschen. Wir haben es sehr genossen und bedanken uns herzlich bei allen für die schönen Tage in Pfunds“, schwärmten die Künstler Helmut Tschiderer und Hella und Michael Bachnetzer. In den nächsten Jahren folgen weitere sehenswerte Skulpturen. „Wir planen ein Projekt mit lokalen Künstlern“, informiert TVB-Bereichsleiterin Elisa Thöni.

Die Silzerin Hella Bachnetzer schuf eine Holz-Kreation mit dem Titel "Bachlauf". Bildnachweis: TVB Tiroler Oberland (Abdruck honorarfrei)
Die Silzerin Hella Bachnetzer schuf eine Holz-Kreation mit dem Titel „Bachlauf“.
Bildnachweis: TVB Tiroler Oberland (Abdruck honorarfrei)

Ort der Inspiration

2002 wurde der Skulpturenpark ins Leben gerufen. Neben den bekannten einheimischen Kunstschaffenden Günter Achenrainer aus Tösens, Siegfried Krismer aus Fiss, Armin Schuchter, Pepi Thöni, Martin Schwienbacher und Toni Patsch aus Pfunds, Walter File aus Serfaus und Hermann Waldhart (gebürtiger Pfundser wohnhaft in Pians), hat auch die italienische Künstlerin Annabella Claudia Hofmann verschiedene Kunstwerke im Radurschltal aufgestellt. Der Platz auf ca. 1800 Meter Seehöhe liegt nahe zur Radurschlalm am Fuße des Hohenzollernhauses und verbindet Natur und Kunst auf eine stimmige Art und Weise. Eine originalgetreue Rindenhütte, lauschige Plätze, erfrischende Bäche, ein kleiner See sowie ein Grillplatz laden Erwachsene und Kinder gleichermaßen zum Verweilen ein. Den kreativen Ort erreicht man vom Parkplatz Wildmoos aus in ca. 1 Stunde Gehzeit.

Vier Tage lang werkten die Künstler vor dem TVB Büro in Pfunds. Bildnachweis: TVB Tiroler Oberland (Abdruck honorarfrei)
Vier Tage lang werkten die Künstler vor dem TVB Büro in Pfunds.
Bildnachweis: TVB Tiroler Oberland (Abdruck honorarfrei)
Der Skulpturenpark im Zirbenwald Radurschl wurde mit neuen Werken erweitert. Bildnachweis: TVB Tiroler Oberland  (Abdruck honorarfrei)
Der Skulpturenpark im Zirbenwald Radurschl wurde mit neuen Werken erweitert.
Bildnachweis: TVB Tiroler Oberland (Abdruck honorarfrei)

Weiterführende Links für Presse- und Medienvertreter:

Kommentieren Sie den Artikel

dreizehn − 1 =