3-LÄNDER-ENDURO-RACE: BIKE-SPEZIALISTEN EROBERTEN DIE TRAILHOCHBURG AM RESCHENPASS

Anspruchsvolle Trails vor herrlicher Kulisse begeisterten 350 Teilnehmer beim 3-Länder-Enduro-Race. Bildnachweis: Manfred Stromberg

Ein actionreiches Endurobike-Weekend bei spannenden Bedingungen und einer Menge sportlichem Trail-Spaß bot die Region Reschenpass vom 24. bis 26. August. Drei Tage trafen sich die Biker beim Event der Extraklasse, um die 3-Länder-Trails zu bezwingen.

Bei der sechsten Auflage des 3-Länder-Enduro-Race gingen insgesamt 350 Biker ins Rennen – die Veranstaltung zählt zu den Highlights der Szene und war innerhalb von 24 Stunden ausgebucht. Die Startplätze sind alljährlich begehrt, denn die Trails am Reschenpass fordern auf technischem und athletischem Niveau und garantieren Enduro-Sport mit maximalem Kick.

HARTES RENNEN ÜBER NEUN STAGES
Der einsetzende Regen am Samstagnachmittag und der Temperatursturz sorgten für rutschige Strecken und stellten die Biker vor große Herausforderungen. Insgesamt hatten die Fahrer neun harte Stages zu absolvieren. Am Sonntag setzte sich aber bereits wieder die Sonne durch und als Gewinner des 3-Länder-Enduro-Race 2018 gingen der Vorjahressieger Christian Textor und Raphaela Richter hervor.

Mit Christian Textor setzte sich erneut der Vorjahressieger durch. Der frischgebackene deutsche Enduro-Meister hatte am Ende gute 43 Sekunden Vorsprung und siegte vor Tobias Reiser und Markus Reiser. Schnellste Frau war nach den neun Stages Raphaela Richter.
Bildnachweis: Manfred Stromberg

SPORTLICHES EVENT MIT INTERNATIONALEM RUF
Für die Veranstalter war das Enduro-Weekend ein voller Erfolg, die 3-Länder-Enduro-Trails stehen bei den Teilnehmern und dem Publikum hoch im Kurs. Die langen Stages und die abwechslungsreichen Untergründe machen den besonderen Reiz des Events aus. Die Verantwortlichen der gastgebenden Länder der Veranstaltung, Helmut Wolf, Vorstand TVB Tiroler Oberland, Deborah Zanzotti, Präsidentin der Ferienregion Reschenpass, blicken zufrieden auf eine gelungene und ausgebuchte Veranstaltung mit viel positivem Feedback aus dem Teilnehmerfeld. Die beiden GF Manuel Baldauf und Gerald Burger ziehen ein positives Fazit: „Das 3-Länder-Enduro-Race ist mittlerweile international angekommen. Die Startplätze sind auf 375 limitiert und innerhalb kürzester Zeit ausgebucht gewesen. Selbst das Bikemagazin hat das Event unter die fünf besten Endurorennen im Alpenraum gewählt.“

FÜR RÜCKFRAGEN

Tourismusverband Tiroler Oberland
Kirchplatz 48
6531 Ried i.O.
T. +43 50 225 100
F. +43 50 225 110

www.nauders.com
www.tiroler-oberland.com
www.kaunertal.com

Polak Mediaservice
Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
F +43 5412 90806

www.polak-mediaservice.at